Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert (innerhalb Deutschlands)
Kauf auf Rechnung
TrustedShops zertifiziert
Hotline 03641 8768370

Salto-Systems

Diesen Hinweis ausblendenSimonsVoss Schließanlagen - digital und schlüssellos

Die Gründung des Unternehmen SimonsVoss basierte auf der Vision, die Zutrittskontrolle für Objekte zu digitalisieren und mit schlüssellosen Technologien zu optimieren. Um dieses Ziel zu erreichen, erfolgte die Unternehmensgründung im Jahr 1995 am Standort München. Diese Standortwahl war ideal für das junge Unternehmen, da sich durch die zahlreichen Elektronikunternehmen im Umfeld wertvolle Synergieeffekte ergaben. So ergab es sich, dass SimonsVoss bereits zwei Jahr nach der Gründung die ersten energiearmen Elektronikbaugruppen präsentierte. Es war die Geburtsstunde des heute so erfolgreichen batteriebetriebenen und über Transponder ansprechbaren Schließsystems 3060.

Drei Jahre nach der Gründung internationaler Durchbruch

Dass sich SimonsVoss auf dem richtigen Weg befand, bewies die Markteinführung des ersten elektronischen, und von jeglicher Verkabelung unabhängigen, Türschlosses. Mit dem Transpondersystem gelang SimonsVoss nur drei Jahre nach der Unternehmensgründung der endgültige Durchbruch. Der weltweit erste digitale und verkabelungsfreie Schließzylinder war auf dem Markt. In kurzer Folge erweiterte das innovative Unternehmen seine Produktpalette kontinuierlich.

Zu den wichtigsten Meilensteinen zählte das erste kabelfreie Netzwerk 3065. Die Onlineprogrammierung war nun keine Zukunftsvision mehr, sondern Realität. Als Programmiergerät diente ein Handheld-Computer.

Mit der Jahrtausendwende auf zu internationalen Standorten

Der internationale Beliebtheitsgrad der innovativen Schließsysteme stieg kontinuierlich. Dies erforderte die Eröffnung ausländischer Vertriebsniederlassungen. Beginnend mit Frankreich entstanden bis 2005 zahlreiche internationale Niederlassungen. Zeitgleich erweiterte SimonsVoss seine Produktpalette. Ende 2005 umfasste das Sortiment verschiedene verkabelungsfreie Lösungen für eine aus sicherheitstechnischer Sicht optimale schlüsselfreie Zutrittskontrolle.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung der bereits bestehenden Lösungen ab 2006 sorgte für die Optimierung der bestehenden Schließsysteme. Immer mehr Funktionalitäten kamen hinzu und zeitgleich fanden die Spezialisten von SimonsVoss einmalige Lösungen für die kostengünstige und schnelle Vernetzung von Schließkomponenten. Innovationen, die ausschließlich SimonsVoss anbot.

Smartphones als digitale Schlüssel

Das neue Jahrzehnt ab 2010 startete smart. Denn mit SmartHandle 3062 brachte SimonsVoss einen digitalen Türbeschlag auf den Markt, der mittels einer einzigen Schraube und ohne Bohren montiert wird. Zwei Jahre später folgte die Lösung zur Bedienung mit dem Smartphone. Ergänzt wurde das Sortiment mit speziellen Passivkomponenten zur Bedienung mit Smart Cards und SmartIntego, einer datenbankbasierten Integrationslösung. Damit erhielt das System 3060 eine maximale Integrationsfähigkeit zur Einbindung in andere Zutrittskontrollsysteme. Damit schuf SimonsVoss die Voraussetzung für die Nutzung verschiedener Zutrittskontrollsysteme bei der gleichzeitigen Verwaltung über eine einzige Benutzeroberfläche.

Heute ist das Unternehmen ein wichtiger Teil der Unternehmensgruppe rund um Allegion und profitiert vom internationalen Netzwerk des renommierten Sicherheits-Pioniers.

Smarte Lösungen für jedes Unternehmen

Das Thema Zutrittskontrolle besitzt für jedes Unternehmen höchste Priorität. Denn die Ansprüche an diese Systeme steigen kontinuierlich. Kosten und Aufwand für die Erstinstallation sollten sich in einem überschaubaren Rahmen bewegen. Eine unkomplizierte Verwaltung und ein hoher Sicherheitslevel sind weitere unverzichtbare Eigenschaften eines Zutrittskontrollsystems. Im Idealfall lässt sich die Lösung in ein bereits bestehendes Zutrittskontrollsystem integrieren. Anforderungen, die SimonsVoss mit seinen innovativen Produkten erfüllt.

- System 3060 - zuverlässige Zutrittskontrolle im Groß-Objektbereich
- MobileKey - die Lösung für kleine Unternehmen und den Privatbereich

SimonsVoss 3060 - Innovation in der Zutrittskontrolle

Das Herzstück der Produktlösungen des Unternehmens bildet das Schließ- und Zutrittskontrollsystem 3060 für eine beinahe unbegrenzte Anzahl einzelner Schließungen. Das System 3060 ist die elektronische und schlüssellose Variante herkömmlicher Schließanlagen. Durch zahlreiche Funktionalitäten und Individualisierungsmöglichkeiten ist SimonsVoss 3060 die ideale Lösung für verschiedenste Objekte. Vor allem beim Einsatz in größeren Objekten wie beispielsweise Behördengebäuden, Industrieunternehmen, Krankenhäusern oder in Bildungseinrichtungen zeigt das System 3060 seine Stärken. Aber auch in anderen Bereichen als den genannten, die eine entsprechend sichere und komfortable Zutrittskontrolle erfordern, ist 3060 die richtige Wahl.

SimonsVoss MobileKey - die Alternative

Die Alternative zum System 3060 ist das webbasierte Schließsystem MobileKey. Wie beim großen Zutrittskontrollsystem handelt es sich auch bei MobileKey um ein schlüsselloses System. Die Öffnung der Türen erfolgt über Funkschlüssel mit integriertem Transponder, PIN-Code oder über das Smarthphone. Geeignet für bis zu 20 Türen und 100 Nutzer bietet sich MobileKey von SimonsVoss für kleine Unternehmen genauso an wie für den privaten Einsatz im Ein- oder Mehrfamilienhaus.

Der Einbau von MobileKey ist unkompliziert und erfordert keine Umbaumaßnahmen oder Verkabelungen. Sie tauschen einfach den bestehenden Zylinder gegen den neuen digitalen Zylinder aus und schon ist die neue Schließanlage installiert. Nun richten Sie über die kostenlose MobileKey-App auf Ihrem Smartphone die Nutzer und deren Berechtigungen an und schon ist die Schließanlage für ein Maximum an Sicherheit gepaart mit schlüssellosem Komfort einsatzbereit.

Für die Verwaltung ist nur ein internetfähiges Gerät erforderlich, mit dem Sie Berechtigungen zuteilen oder ändern, neue Nutzer anlegen oder einfach den aktuellen Status der Türen aus der Ferne abfragen.

Innovative Komponenten vereinen sich zur intelligenten Zutrittskontrolle

Nun noch ein kleiner Überblick über die einzelnen Komponenten, die für die Schließanlagen erforderlich sind. Denn dieser Überblick zeigt, wie angenehm unkompliziert die beiden wichtigsten Systeme von SimonsVoss sind.

Aktiv-Technologie System 3060:

- Identifikationsmedium
Sie haben die Wahl, ob Sie in Zukunft Ihre Türen mittels Transponder, Biometrie Lesegerät oder PIN-Code öffnen.
- Programmierung
Als Programmier- und Verwaltungsgeräte eignen sich PDA und Netbook genauso wie ein spezieller Programmier-Transponder und andere Geräte.
- SmartHandle 3062
Das digitale Türschild ist in drei verschiedenen Befestigungsarten verfügbar.
- Digitaler Schließzylinder 3061
Der batteriebetriebene Zylinder ist in verschiedenen Varianten verfügbar und bietet eine Vielzahl intelligenter Funktionen.
- Smart Relais 3063
Die Alternative zum digitalen Zylinder mit Gateway-Funktionalität.

Entscheiden Sie sich für die passive SmartCard-Technologie, benötigen Sie als Identifikationsmedium einen Kartenleser. Alle anderen Komponenten bleiben unverändert.

Wie das System 3060 präsentiert sich MobileKey ebenfalls als unkomplizierte Schließanlage. Mit wenigen digitalen Komponenten erhalten Sie eine Schließanlage auf sehr hohem Sicherhheitsniveau.

Komponenten für Ihre MobileKey-Schließanlage in der Basisausführung:

- Freidrehender digitaler Doppelknaufzylinder MobileKey
Ausgerüstet mit der Funktion Zutrittskontrolle für Zeitpläne sowie Protokollierung von Zutritten.
- Funkschlüssel mit Transponder
- Web-App für Smartphone

Das System 3060 und MobileKey von SimonsVoss sind sichere und komfortabel zu verwaltende Schließanlagen für die professionelle Zutrittskontrolle. Erwähnenswert ist die hohe Integrationsfähigkeit des Systems 3060, die eine unkomplizierte Integration in bestehende Zutrittskontrollsysteme ermöglicht.

Diesen Hinweis ausblendenSimonsVoss Schließanlagen - digital und schlüssellos Die Gründung des Unternehmen SimonsVoss basierte auf der Vision, die Zutrittskontrolle für Objekte zu digitalisieren... mehr erfahren »
Fenster schließen
Salto-Systems

Diesen Hinweis ausblendenSimonsVoss Schließanlagen - digital und schlüssellos

Die Gründung des Unternehmen SimonsVoss basierte auf der Vision, die Zutrittskontrolle für Objekte zu digitalisieren und mit schlüssellosen Technologien zu optimieren. Um dieses Ziel zu erreichen, erfolgte die Unternehmensgründung im Jahr 1995 am Standort München. Diese Standortwahl war ideal für das junge Unternehmen, da sich durch die zahlreichen Elektronikunternehmen im Umfeld wertvolle Synergieeffekte ergaben. So ergab es sich, dass SimonsVoss bereits zwei Jahr nach der Gründung die ersten energiearmen Elektronikbaugruppen präsentierte. Es war die Geburtsstunde des heute so erfolgreichen batteriebetriebenen und über Transponder ansprechbaren Schließsystems 3060.

Drei Jahre nach der Gründung internationaler Durchbruch

Dass sich SimonsVoss auf dem richtigen Weg befand, bewies die Markteinführung des ersten elektronischen, und von jeglicher Verkabelung unabhängigen, Türschlosses. Mit dem Transpondersystem gelang SimonsVoss nur drei Jahre nach der Unternehmensgründung der endgültige Durchbruch. Der weltweit erste digitale und verkabelungsfreie Schließzylinder war auf dem Markt. In kurzer Folge erweiterte das innovative Unternehmen seine Produktpalette kontinuierlich.

Zu den wichtigsten Meilensteinen zählte das erste kabelfreie Netzwerk 3065. Die Onlineprogrammierung war nun keine Zukunftsvision mehr, sondern Realität. Als Programmiergerät diente ein Handheld-Computer.

Mit der Jahrtausendwende auf zu internationalen Standorten

Der internationale Beliebtheitsgrad der innovativen Schließsysteme stieg kontinuierlich. Dies erforderte die Eröffnung ausländischer Vertriebsniederlassungen. Beginnend mit Frankreich entstanden bis 2005 zahlreiche internationale Niederlassungen. Zeitgleich erweiterte SimonsVoss seine Produktpalette. Ende 2005 umfasste das Sortiment verschiedene verkabelungsfreie Lösungen für eine aus sicherheitstechnischer Sicht optimale schlüsselfreie Zutrittskontrolle.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung der bereits bestehenden Lösungen ab 2006 sorgte für die Optimierung der bestehenden Schließsysteme. Immer mehr Funktionalitäten kamen hinzu und zeitgleich fanden die Spezialisten von SimonsVoss einmalige Lösungen für die kostengünstige und schnelle Vernetzung von Schließkomponenten. Innovationen, die ausschließlich SimonsVoss anbot.

Smartphones als digitale Schlüssel

Das neue Jahrzehnt ab 2010 startete smart. Denn mit SmartHandle 3062 brachte SimonsVoss einen digitalen Türbeschlag auf den Markt, der mittels einer einzigen Schraube und ohne Bohren montiert wird. Zwei Jahre später folgte die Lösung zur Bedienung mit dem Smartphone. Ergänzt wurde das Sortiment mit speziellen Passivkomponenten zur Bedienung mit Smart Cards und SmartIntego, einer datenbankbasierten Integrationslösung. Damit erhielt das System 3060 eine maximale Integrationsfähigkeit zur Einbindung in andere Zutrittskontrollsysteme. Damit schuf SimonsVoss die Voraussetzung für die Nutzung verschiedener Zutrittskontrollsysteme bei der gleichzeitigen Verwaltung über eine einzige Benutzeroberfläche.

Heute ist das Unternehmen ein wichtiger Teil der Unternehmensgruppe rund um Allegion und profitiert vom internationalen Netzwerk des renommierten Sicherheits-Pioniers.

Smarte Lösungen für jedes Unternehmen

Das Thema Zutrittskontrolle besitzt für jedes Unternehmen höchste Priorität. Denn die Ansprüche an diese Systeme steigen kontinuierlich. Kosten und Aufwand für die Erstinstallation sollten sich in einem überschaubaren Rahmen bewegen. Eine unkomplizierte Verwaltung und ein hoher Sicherheitslevel sind weitere unverzichtbare Eigenschaften eines Zutrittskontrollsystems. Im Idealfall lässt sich die Lösung in ein bereits bestehendes Zutrittskontrollsystem integrieren. Anforderungen, die SimonsVoss mit seinen innovativen Produkten erfüllt.

- System 3060 - zuverlässige Zutrittskontrolle im Groß-Objektbereich
- MobileKey - die Lösung für kleine Unternehmen und den Privatbereich

SimonsVoss 3060 - Innovation in der Zutrittskontrolle

Das Herzstück der Produktlösungen des Unternehmens bildet das Schließ- und Zutrittskontrollsystem 3060 für eine beinahe unbegrenzte Anzahl einzelner Schließungen. Das System 3060 ist die elektronische und schlüssellose Variante herkömmlicher Schließanlagen. Durch zahlreiche Funktionalitäten und Individualisierungsmöglichkeiten ist SimonsVoss 3060 die ideale Lösung für verschiedenste Objekte. Vor allem beim Einsatz in größeren Objekten wie beispielsweise Behördengebäuden, Industrieunternehmen, Krankenhäusern oder in Bildungseinrichtungen zeigt das System 3060 seine Stärken. Aber auch in anderen Bereichen als den genannten, die eine entsprechend sichere und komfortable Zutrittskontrolle erfordern, ist 3060 die richtige Wahl.

SimonsVoss MobileKey - die Alternative

Die Alternative zum System 3060 ist das webbasierte Schließsystem MobileKey. Wie beim großen Zutrittskontrollsystem handelt es sich auch bei MobileKey um ein schlüsselloses System. Die Öffnung der Türen erfolgt über Funkschlüssel mit integriertem Transponder, PIN-Code oder über das Smarthphone. Geeignet für bis zu 20 Türen und 100 Nutzer bietet sich MobileKey von SimonsVoss für kleine Unternehmen genauso an wie für den privaten Einsatz im Ein- oder Mehrfamilienhaus.

Der Einbau von MobileKey ist unkompliziert und erfordert keine Umbaumaßnahmen oder Verkabelungen. Sie tauschen einfach den bestehenden Zylinder gegen den neuen digitalen Zylinder aus und schon ist die neue Schließanlage installiert. Nun richten Sie über die kostenlose MobileKey-App auf Ihrem Smartphone die Nutzer und deren Berechtigungen an und schon ist die Schließanlage für ein Maximum an Sicherheit gepaart mit schlüssellosem Komfort einsatzbereit.

Für die Verwaltung ist nur ein internetfähiges Gerät erforderlich, mit dem Sie Berechtigungen zuteilen oder ändern, neue Nutzer anlegen oder einfach den aktuellen Status der Türen aus der Ferne abfragen.

Innovative Komponenten vereinen sich zur intelligenten Zutrittskontrolle

Nun noch ein kleiner Überblick über die einzelnen Komponenten, die für die Schließanlagen erforderlich sind. Denn dieser Überblick zeigt, wie angenehm unkompliziert die beiden wichtigsten Systeme von SimonsVoss sind.

Aktiv-Technologie System 3060:

- Identifikationsmedium
Sie haben die Wahl, ob Sie in Zukunft Ihre Türen mittels Transponder, Biometrie Lesegerät oder PIN-Code öffnen.
- Programmierung
Als Programmier- und Verwaltungsgeräte eignen sich PDA und Netbook genauso wie ein spezieller Programmier-Transponder und andere Geräte.
- SmartHandle 3062
Das digitale Türschild ist in drei verschiedenen Befestigungsarten verfügbar.
- Digitaler Schließzylinder 3061
Der batteriebetriebene Zylinder ist in verschiedenen Varianten verfügbar und bietet eine Vielzahl intelligenter Funktionen.
- Smart Relais 3063
Die Alternative zum digitalen Zylinder mit Gateway-Funktionalität.

Entscheiden Sie sich für die passive SmartCard-Technologie, benötigen Sie als Identifikationsmedium einen Kartenleser. Alle anderen Komponenten bleiben unverändert.

Wie das System 3060 präsentiert sich MobileKey ebenfalls als unkomplizierte Schließanlage. Mit wenigen digitalen Komponenten erhalten Sie eine Schließanlage auf sehr hohem Sicherhheitsniveau.

Komponenten für Ihre MobileKey-Schließanlage in der Basisausführung:

- Freidrehender digitaler Doppelknaufzylinder MobileKey
Ausgerüstet mit der Funktion Zutrittskontrolle für Zeitpläne sowie Protokollierung von Zutritten.
- Funkschlüssel mit Transponder
- Web-App für Smartphone

Das System 3060 und MobileKey von SimonsVoss sind sichere und komfortabel zu verwaltende Schließanlagen für die professionelle Zutrittskontrolle. Erwähnenswert ist die hohe Integrationsfähigkeit des Systems 3060, die eine unkomplizierte Integration in bestehende Zutrittskontrollsysteme ermöglicht.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Jetzt neu!

Ab sofort lieferbar! Das neue KESO-System 8000 Omega²

Klein_Trapezschluessel_low

Kundenbewertungen von Gräfe24
Durchschnittliche Bewertung: 4.89 / 5. Ermittelt aus 1663 Bewertungen.